Mikroneedling Für Augenpartie und Gesicht

Die wichtigsten Infos zum Mikro-Needling im Überblick Microneedling arbeitet mit walzenförmige Rollen oder Stempeln Zahlreiche kleinste Nadeln führen zu heilenden Microverletzungen der Haut Medizinisches Microneedling unterscheidet sich deutlich vom Microneedling zur Selbstbehandlung Microneedling hilft bei: Aknenarben, Verbrennungsnarben, Operationsnarben, andere Narben Striae (Dehnungsstreifen), Schwangerschaftsstreifen Falten Pigmentstörungen, Melasma, Hyperpigmentierung Hautalterung, schlaffem Bindegewebe Kopfhautproblemen, Trichodynie, Haarausfall Cellulite Microneedling führt zur Freisetzung natürlicher Wachstumsfaktoren und Anregung von Durchblutung, Regeneration, Zellerneuerung, Neubildung von Collagen, von elastischen Fasern und Hyaluronsäure

Medizinische Elektrostimulation – Elektrotherapie

Beim Ausfall von Nerven in der Peripherie des Körpers, also besonders an Armen und Beinen, kommt es zum Abbau von Muskelzellen des vom gelähmten Nerv versorgten Muskels. Um dies zu vermeiden, wird während einer Therapiesitzung mit Hilfe von angebrachten Elektroden mit geringen Stromstößen die Ansteuerung des betroffenen Nerven simuliert. Dadurch wird der bedrohte Muskel stimuliert, bewegt sich also wieder und atrophiert nicht.

Die Muskeln reagieren auf verschiedene Modulationsarten des Stromes unterschiedlich gut. Im Allgemeinen werden mit exponentiell verlaufenden Spannungsverläufen die besten Ergebnisse erzielt.

Die Elektrostimulation wird auch in der Humanmedizin bei Männern mit Anejakulation und in der Veterinärmedizin zur Gewinnung von Ejakulat bei Zuchttieren genutzt.